Sonne im Herzen – Unsere Aprikosen

/ / Paleomio

Was macht die Aprikose so besonders?

Alles drin: Die Vitamine C, E, B1, B2, B3, B4, B5 und B6 und Betakarotin. Dazu noch Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Natrium und Eisen. Des Weiteren enthalten Aprikosen Carotinoide – pflanzliche Farbstoffe – die über, für den menschlichen Organismus, wichtige Funktionen verfügen. Am bekanntesten ist die Carotine-Verbindungen Beta-Carotin. Sie nimmt eine zentrale Rolle im Radikalstoffwechsel ein.

Wirkung in der Krebs-Prophylaxe

In der Krebs-Forschung werden den Carotinen bezüglich der Prävention und Therapie bedeutende Rollen zugeschrieben. Allerdings wirken die positiven Eigenschaften nicht aufgrund der Gaben einzelner Vitaminen, sondern nur im Zusammenspiel aller Vitamine. Der Verzehr von Lebensmitteln mit relativ hohen Gehalt an diesen Vitaminen ist der Einnahme einzelner, synthetisch isolierte Vitamin-Präparaten vorzuziehen.

Schutz des Immunsystems

Die biologisch leicht verwertbaren Inhaltsstoffe stärken das Immunsystem, schützen die Haut vor gefährlichen UV-Strahlen und helfen dabei, arterielle Ablagerungen zu verhindern. Vitamin B5 stärkt Nerven und Folsäure fördert die Blut- und Zellerneuerung. Das Spurenelement Kupfer kommt, wie in den meisten Gemüsearten, in der Aprikose vor. Beim Entgiften spielt Kupfer eine wichtige Rolle, genauso wie für die Versorgung des Bindegewebes und die Eisen-Resorption.

Getrocknet ist besser

Noch intensiver in ihrer Wirkung sind Aprikosen in getrocknetem Zustand. Bei getrockneten Aprikosen ist die Konzentration der Vitalstoffe weitaus höher als bei der frischen Frucht. Unsere Aprikosen sind optimal ausgereift und sind von Natur aus intensiver orange gefärbt. Dadurch enthalten sie mehr Carotine als normale oder unreife oder sortenbedingt eher blasse Früchte. Wir nutzen deshalb nur Qualitätsstufen 0 und 1.

 

superfoodsNährwerte unserer Aprikosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.